Schreibmans Kultbuch

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Schreibmans Kultbuch

Meine Fotos, Bilder
und Alben bei Flickr

www.flickr.com
dietherpetter Einige meiner schönsten Bilder photoset dietherpetter Einige meiner schönsten Bilder photoset

... war ich dann schon
wieder auf Deiner
Seite und kam aus
dem Lesen nicht
mehr raus.
Ich sitze hier an
meinem Schreibtisch,
noch nicht einmal
angezogen,


bedeckt mit einem
Bademantel, und
schmökere in Deinen
Seiten herum, die so
interessant sind, dass
man rundherum alles
vergessen kann.

(Zuschrift einer Leserin)

Einige der meistgelesenen Einträge in diesem Blog
Passivtrinker
Paris Hilton
Heiligenbilder
Mut
Vom Leder
Alleinsam
Erstes Mal mit Malerin
Montags nie
Saloppes
Bordel
Carla Bruni Sarkozy
Martin Walser
Montaigne
Besuch bei Horst Lichter

* mehr
     Lieblingsroman
     Alte Reklame
     Hauswände
     Jugendstil


Beliebte Suchbegriffe
Chinesische Heilkunst
Lux Lesebogen
Chandos-Brief
Gartengedicht
Rudis Perlen
Houellebecq
Bastian Sick
Frankreich
Erbswurst
Moleskine
Komboloi
Nepomuk
Zaimoglu
Kerbholz
Bossert
Carrick
Massai
Epinal
Julia

Vernissagen und Galerien
Franziska Scherer
Gabrielle Krueger

Stephen B Whatley

Esme Voss
Marcos Bonis
Roland Severin Schuler
Amarettazublaue
Heidi Eipper
Brita Seifert
Kokal
Rosengift
Portrait Schreibman
Ingrid Belli
Denise LaFrance
Monika Jacobtorweihe-Arndt
Gabriele Schuller

Counter
Counter by WebHitsCounter

gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB

Visitor locations

kostenloser Counter

CURRENT MOON

Nachbarn
Elsa Laska
Weltentanz
Renee Hawk
Alsos

Wilder Kaiser

Rosmarin

Rosenherz

Fleischlos glücklich

SuMuze
Vaticarsten
Claudia Klinger
Wortman
Freigeist
Lupe
Schlagloch

Besucher, davon nur knapp zwei Drittel aus Deutschland, aus insgesamt 81 Ländern, seit dem 14. März 2009
free counters

Add to Technorati Favorites





Forts. & Forts.

Die Blog-Forts. gibt's auf

http://schreibman.twoday.net/

 

Forts. front cover

Meinen Roman "Forts." gibt's als E-Book zum Preis von 0,89 € bei Amazon.

12.7.12 14:57


Wochenende in der Schweiz

 

schatz

 

 

7489663618_aed0f26b77_b

 

 

7487566540_8f08e278bf_b

 

 

7489664232_5ecd56b882_b

 

 

7487441908_b5795227ab_b

 

 

7487347696_65ede8f5f2_b

 

2.7.12 23:50


Sarah Wiener

 

wiener

 

Das bekannteste Buch ihres Vaters war so ziemlich das genialste, was ich 1970 gelesen habe. Es hiess "Die Verbesserung von Mitteleuropa, Roman" und war kein Roman. Eher so eine Art literarische Kybernetik-Bibel oder was auch immer. Ich habe es zweimal am Stück und später immer wieder darin gelesen. Mehr zu diesem Buch hier.

 

sarah wiener 440

 

Die Tochter des Autors Oswald Wiener heisst Sarah Wiener und ist inzwischen Restaurantbesitzerin in Berlin. In den vergangenen Jahren fuhr sie immer wieder mit ihrem roten VW-Käfer-Cabrio durch ganz Europa, um auf eigene Faust kulinarische Entdeckungen zu machen. Ihre gesammelten Erfahrungen, Rezepte und Geheimtips präsentierte sie dann in "Roadmovies" auf Arte und anderen Kanälen.

 

Sarah Wiener DVD

 

Im Vergleich zu den üblichen Kochsendungen, die in grossen Fernsehküchen in Studios aufgezeichnet werden, sind Sarah Wieners Filme spannende Abenteuergeschichten, oft von Wetten und Herausforderungen, die sie zu englischen Moorhuhnjägern, italienischen Regionalköchen oder französischen Trüffelhändlern führen.

21.6.12 01:23


Heute Nachmittag

 

DSCI0018
in Luzern

 

 

DSCI0012
am Wasserturm,
dem Wahrzeichen der Stadt

 

 

DSCI0013
am Vierwaldstätter See

 

 

DSCI0003

 

19.6.12 20:36


Gespräch

 

spargel (1)

 

Heute wollte ich mal wieder einen Passanten in der Fussgängerzone ansprechen.

"Entschuldigen Sie, darf ich Sie mal was fragen?"

"Worum geht's?"

"Das weiss ich selber nicht. Ich würde gerne von Ihnen wissen, ob das hier jetzt schon Ihr richtiges Leben ist."

"Wie meinen Sie das denn? Das ist ja eine komische Frage."

"Naja, sind Sie jetzt hier, weil Sie genau jetzt hier sein wollen? Oder kommen Sie nur notgedrungen gerade hier vorbei und wären jetzt eigentlich lieber ganz woanders?"

"Naja, wie man's nimmt."

"Eben, das würde mich interessieren. Wie Sie das Leben nehmen. Sind Sie heute so angezogen wie Sie grundsätzlich angezogen sein möchten? Ist das Ihr optimales Outfit?"

"Diese Frage habe ich mir noch nicht gestellt, ehrlich gesagt."

"Haben Sie heute optimal gefrühstückt? Gefällt Ihnen diese Fussgängerzone? Oder denken Sie dauernd, dass eigentlich alles noch viel besser werden muss, um optimal zu sein?"

"Was ist schon optimal? Natürlich könnte vieles besser sein."

"Ich meine jetzt besonders Ihre aktuelle Lebenssituation. Fühlen Sie sich irgendwo angekommen und zufrieden? Oder sind Sie eigentlich immer nur unterwegs und ständig auf der Suche?"

"Ja gut, irgendwie ist man doch immer unterwegs, oder?"

"Ich weiss es nicht. Wohin denn?"

"Okay, also ich will jetzt zum Beispiel zu dem Stand da drüben und Spargel kaufen."

 

spargel (2)

 

"Der steht ja nur im Juni hier in der Stadt, weil es gerade Spargel, Erdbeeren und Kirschen gibt. Danach wird er dann wieder abgebaut und Sie müssen alles wieder wie üblich im Supermarkt kaufen. Das sind doch alles nur vorübergehende Notlösungen."

"Die Welt besteht aus solchen."

"Ist das Leben, das Sie führen und das Sie jetzt in diesem Moment hierher geführt hat, auch nur so eine Notlösung?"

"Wieso?"

"Naja, das frage ich Sie. Oder ist es vielmehr so, dass Sie eigentlich immer schon ganz andere Sachen machen wollten in Ihrem Leben?"

"Ja, auch. Aber nicht nur."

"Sehen Sie, das meine ich. Wie werden Sie denn damit fertig, dass alles immer ganz anders kommt als man es sich vorgestellt hat? Dass man sich ständig an veränderte Umstände anpassen muss und praktisch nie sein Ding so durchziehen kann wie man es ursprünglich mal geplant hatte."

"Tja, das ist halt der Lauf des Lebens. Aber jetzt müssen Sie mich bitte entschuldigen. Ich bin schon etwas spät dran. Muss noch Spargel kaufen, meine Frau wartet drauf."

"Das hätten Sie doch gleich sagen können, dass Sie erwartet werden. Dann hätte ich Sie nicht aufgehalten. Jetzt habe ich Ihren ganzen Zeitplan durcheinander gebracht."

"Passt schon. Also, auf Wiedersehen! Und einen schönen Tag noch!"

"Danke! Ach, da drüben sehe ich einen Nachbarn von mir. Also, auf Wiedersehen! Hallo Herr Nachbar! Wie geht es Ihnen?"

 

spargel (3)

 

13.6.12 18:31


Heute in Mannis Bistro

 

Lilli in Mannis Bistro

 

 

Lilli knipst mein Erdbeereis

 

 

Ich und meine Rollei

 

 

Erdbeereis in Mannis Bistro

 

13.5.12 19:00


Heute

War mal wieder so ein Tag. Das Highlight war eine Kassiererin im Biomarkt, die mich auf meine Halskette ansprach. Die fand sie sehr schön, was mich sehr gefreut hat.

Ich brauche das. Dass mir jemand was Nettes sagt. Oder überhaupt was sagt. Ich war ja den ganzen Tag allein, weil zur Zeit ohne Arbeit, und Ehefrau war auf selbiger.

 

Laufenburg
Gestern am Rhein
Blick von Laufenburg (D)
nach Laufenburg CH)

 

Bin ich bisschen mit Auto rumgefahren, wie die ganzen letzten Tage schon. Neue Gegend erkunden, am Rhein entlang und hinter schweizer Grenze.

 

Grenze
Grenzübergang Waldshut-Tiengen

 

Heute war Freitag, da ist nachmittags der Teufel los, was Strassenverkehr betrifft. Wollte ich mich nicht unbedingt reinstürzen, so ohne Not.

Irgendwo in verkehrsärmerer Gegend hab ich dann angehalten, um ein Eis zu essen. Ein Eis allein schmeckt aber nicht, da kann das Wetter noch so schön sein.

11.5.12 20:52


Einmal Heimat und zurück

 

heimkehr

 

Gleich zweimal angesehen habe ich mir an diesem Wochenende den Film "Die Heimkehr" nach einer Novelle von Hermann Hesse. Da kehrt ein Mann nach dreissig Jahren aus dem Ausland zurück in sein schwäbisches Heimatdorf.

 

Hermann Hesse

 

Einerseits ist alles gleich geblieben, die Leute sind noch genau so verbohrt wie früher. Andererseits hat sich für den Mann alles geändert, er kann sich hier nicht mehr daheim fühlen. Ist ja wohl auch normal nach dreissig Jahren Abwesenheit. Er hält es nicht aus, muss wieder weg.

Mit neuer Liebe.

Die Geschichte ist ziemlich interessant und spannend. Als einer, der auch mal ebenso lange im Ausland war, kann ich einiges sehr gut nachvollziehen. Und als einer, der erst seit zehn Jahren im Schwarzwald lebt, finde ich den Film ähnlich interessant wie die "Geschichten aus dem Schwarzwald" von Pierre M. Krause.

 

Pierre M. Krause

 

Die habe ich ebenfalls an diesem Wochenende gelesen. Lustigkeitsfaktor: Grossstädter zieht aufs Land.

Der Mann ist also neu bei uns hier im Schwarzwald. Der wird noch einiges lernen müssen!

Filmkritik "Die Heimkehr"

"Hier kann man gut sitzen" bei Amazon

6.5.12 19:03


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte und Daten dieses Weblogs ist der Autor.
Datenschutzerklärung / Dein kostenloses Weblog bei 20six.de / myblog.de! / Kfz-Versicherung / Gutscheine